Versandkostenfrei ab €69 in Österreich und ab €109 in Deutschland

Versandkostenfrei ab €69 in AT         ab €109 in DE        auch kostenlose Abholung möglich

5 Gründe, warum eine gesunde Jause wichtig ist

Neben Heften und Stiften darf auch die Jausenbox in der Schultasche oder im Kindergarten-Rucksack unserer kleinen Lieblinge nicht fehlen.
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Neben Heften und Stiften darf auch die Jausenbox in der Schultasche oder im Kindergarten-Rucksack unserer kleinen Lieblinge nicht fehlen. Ganz wichtig: Es ist nicht egal, was in dieser Jausenbox zu finden ist! Denn wer nicht auf eine gesunde Jause achtet, wird schnell Müdigkeit oder Konzentrationsstörungen erkennen. Hier erfährst du die wichtigsten 5 Gründe und einen Geheim-Tipp von mir! 😉

Warum ist eine gesunde Jause wichtig?

Jeden Tag ein Jausen-Weckerl beim Bäcker zu besorgen oder immer auf ein klassisches Wurstbrot als Jause zu setzen, ist langfristig gesehen nicht gut für dein Kind. Warum das so ist, möchte ich dir gerne genauer erzählen, denn dieses Thema liegt mir sehr am Herzen und ist mit weitreichenden Konsequenzen für die Gesundheit verbunden:

Die richtigen Lebensmittel versorgen den Körper mit Energie, halten lange satt und unterstützen die Konzentrationsfähigkeit. Insbesondere wenn man heranwächst und man sich körperlich und geistig anstrengt – so wie unsere Kinder. Hier soll man verstärkt auf eine ausgewogene Ernährung achten, so kann man nicht nur Wachstumsstörungen, sondern auch Mangelzustände verhindern.

Außerdem stärkt ein gesundes Essen das Immunsystem, man wird deutlich seltener krank.

„Heute säen, morgen ernten.“ Das bedeutet im übertragenen Sinn: Ein gesundes Essen im Kindesalter ist eine Prävention von ernährungsbedingen Erkrankungen im späteren Leben (z.B. Diabetes, Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen).

Mit einer bewussten Auswahl an Lebensmittel vermeidet man zudem Übergewicht. (Keine Sorge, das bedeutet nicht, dass süße Leckereien ab sofort für deine Kinder verboten sind. 😉)

Und abschließend: In den ersten zehn Lebensjahren erlernen Kinder das Ernährungsverhalten, an dem sie sich später einmal orientieren.

Die Grundlagen für eine gesunde Jause und wie diese aussehen könnte, kannst du übrigens hier nachlesen!

Mein Tipp: Gemeinsam über die Jause entscheiden

Plant gemeinsam mit euren Kindern die Jause und lasst sie mitentscheiden. Stellt ihnen dabei unterschiedliche gesunde Lebensmittel zur Wahl. Heute ein Vollkornbrot mit Käse, ein bunter Nudelsalat im Glas oder doch lieber ein Weckerl mit selbst gemachtem Aufstrich? Ganz wichtig: Als Topping und zum Knabbern noch frisches Gemüse. Gurkenscheibe, Karotten Sticks oder ein paar Chinakohl-Locken? Dein Kind hat die Wahl. Richtig angerichtet auch noch ein absolutes Highlight in der Jausendose!

Natürlich darf es auch eine kleine, süße Nascherei geben! Hier empfehle ich frische Beeren, Trockenfrüchte und Nüsse, salzarme Cracker oder Zucker-reduzierte Müsliriegel. Letztgenannte kannst du übrigens mit Hilfe meiner Bio-Müsliriegel Backmischungen selbst backen. Dann wird die gemeinsame Planung der Jause noch schöner und ein Erlebnis, über das deine kleinen Lieblinge sicher gerne in der Schule oder im Kindergarten berichten! 😊