Neues von unserem KOSTbaren Bienenvolk

Erfahre was sich momentan in unserem KOSTbar Bienenstock tut. Unser Bio-Honig kommt nämlich aus gutem Hause. Georg unser Imker umsorgt unser Bienenvolk das ganze Jahr mit großer Leidenschaft.
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Saisonstart

Längst sind unsere Bienen aus ihrer Winterruhe erwacht. Ziel der ersten Sammelflüge ist der Blütenstaub der Frühjahrsblüher wie Hasel, Schneerose, Erika und natürlich der Weiden.

Bestimmt hast du es auch schon einmal gesehen: Bienen die mit bunten Paketen aus Blütenstaub an den Hinterbeinen nach Hause kommen. Diese an Hosen erinnernden Pollenpakete zeigen, dass die Königin im Inneren der Bienenwohnung bereits ein großes Brutnest pflegt. Die wertvollen Aminosäuren und Eiweißverbindungen des Pollens sammeln die Arbeiterinnen nämlich überwiegend um damit Ihren Nachwuchs zu füttern.

Aber auch der erste Nektar wird bereits gefunden. Hier sei beispielhaft die Kornelkirsche (Dirndl) genannt, ein wegen seiner frühen Blüte und  den Vitamin C reichen Früchte auch von uns Menschen geschätzter Strauch. Pollen und Nektar geben unseren Bienen also die notwendige Energie um das Volk wieder aufzubauen. Winterbedingt befinden sich jetzt „nur“ noch rund 10.000 Arbeiterinnen in der Bienenwohnung, bis zum Mai wird diese Zahl verfünffacht.

Und was machen die Imker im März?

Zur Zeit kontrolliert unser fleißiger Imker Georg die Honigvorräte um ein Verhungern von Völkern auszuschließen welche im Spätsommer zu wenig Honigreserven angelegt haben. Um das wachsende Brutnest bei kühlen Außentemperaturen konstant bei 37Grad Celsius halten zu können, benötigen die Arbeiterinnen gerade jetzt große Honigmengen.

Jetzt stellt sich auch heraus welche Völker es nicht über den Winter geschafft haben. Nicht immer sind die durch eingeschränkte Lebensräume, Klimawandel und Globalisierung entstandenen Bienenkrankheiten am Absterben eines Bienenvolkes schuld. Es kann auch mal eine im Sommer schlecht begattete Königin sein oder die Natur selektiert genetisch schwache Völker.

Außer dieser ersten vorsichtigen Durchsichten bedürfen die Bienen im März normalerweise keiner imkerlichen Zuwendung. Das ändert sich dann erst ab April wenn Schwarmzeit und Jungvolkbildung für viel Bewegung bei Bienen und Imkern sorgen.

Mit dem Verkauf unserer Müsliriegel-Boxen werden wir die Thymianpflanzen die sich bereits in der Aufzucht befinden sobald wie möglich pflanzen. Somit schaffen wir neue Nahrungsquellen für unsere KOSTbar Bienen. Wir halten euch auf dem Laufenden. . .

Toll wenn auch du dieses Projekt bereits unterstütz hast. unser Bienenprojekt

Wenn du noch mehr über das Thema Bienen und Honig lesen möchtest dann empfehle ich dir die Seite von unserem Imker Georg zu besuchen. www.bienenfink.at

Kostbar Siegel Bienenfreundliches Unternehmen 2020